Wie es ist, bei McDonald's in Dänemark zu essen

Wie es ist, bei McDonald's in Dänemark zu essen

Gudmund Gudmundsen kehrt mit einer Plastikschale mit El Maco Salsa Burgern an den Tisch zurück. Laksewraps (gebratener Lachs in so etwas wie einem Taco gerollt), Chili-Käse-Tops, was wie frittierte Frischkäse-Sterne aussieht, eine Seite Karotten und zwei Biere.

Ich trage Shorts und eine Windjacke, eile durch den Straßeneingang und scanne schnell den Raum, um mich Gudmundsen anzuschließen. "Entschuldigung, ich bin spät dran", sage ich. Ich warf einen zweifelhaften Blick auf das Tablett.

Er fängt den Blick auf. "Komm schon, komm über dich selbst hinweg", sagt er in fließendem, aber leicht akzentuiertem Englisch. "Das ist wirklich gutes Essen - frisch, lecker und ..." Er hält eine orangefarbene Karottenscheibe hoch, "und bunt!"

McDonalds in Dänemark sehen überall wie McDonalds aus - komplett mit kampagnenfarbenen Grundfarben, goldenen Bögen und Plastiktischen und -stühlen, die von hellem, fluoreszierendem Licht beleuchtet werden. Die Menüs sind natürlich auf Dänisch und die Angebote enthalten oft weniger gesättigte Fette und Kalorien als ihre amerikanischen Entsprechungen. Der Preis für das Essen ist ebenfalls unterschiedlich - Gudmundsens Mahlzeit für zwei Personen kostet über 50 US-Dollar.

"Ja, sicher - einige Amerikaner denken vielleicht, dass es teuer ist, aber hey", sagt Gudmunsen, "in Kopenhagen ist alles teuer." Er steckt sich einen großen Frischkäsestern in den Mund und kaut anerkennend. "Weißt du, wir essen nicht alle Kabeljaurogen aus Zahnpastatuben oder riskieren Schneeblindheit mit weißen Kartoffeln, weißen Zwiebeln, weißem Käse, weißem Fisch und Weißbrot", sagt er und zwinkert. "Oder gekochte Eier, weiße Erbsen, weiße Gerste und weiße Pastinaken."

Gudmundsen wurde in Stavanger, Norwegen, geboren und fährt seit 20 Jahren Lastwagen in ganz Skandinavien. Manchmal behandelt er sich mit "amerikanischem" Fast Food - so oft wie nicht, McDonald's.

"Im gesamten skandinavischen McDonald's gibt es viel Abwechslung - sie ändern ständig die Speisekarte - manchmal mit saisonalen Spezialitäten und manchmal nur zum Spaß." Er hält einen frittierten Frischkäse-Stern hoch.

"Sie haben nicht alle diese", sagt er. „In Schweden verkaufen sie glutenfreie Brötchen. In Norwegen gibt es Apfel- und kandierten Walnusssalat und in Finnland gibt es das Ruis McFeast auf Roggen und den alten Burger von 1955. Und sie haben fast alle Bier! " Er sieht zu seinem amerikanischen Begleiter hinüber. "Was denken Sie?"

Ich schaue auf die Karotten hinunter. "Mich?" Sage ich und nehme einen Schluck. "Ich mag das Bier."


Schau das Video: OHA..24h NUR ESSEN, was NIE BESTELLT WIRD! Mitarbeiter bestimmen - Mc Donalds u0026 Burger King