Porträts ländlicher Ältester aus Oaxaca

Porträts ländlicher Ältester aus Oaxaca

    „Wenn Sie tief in Ihre Handfläche schauen, werden Sie Ihre Eltern und alle Generationen Ihrer Vorfahren sehen. Alle von ihnen leben in diesem Moment. Jeder ist in deinem Körper vorhanden. Du bist die Fortsetzung jedes dieser Menschen. “ ~ Thich Nhat Hanh

Proyecto Raíces (das Roots-Projekt) wurde 2010 gegründet und hat seinen Sitz in Santo Domingo Tonalá Oaxaca. Das Unternehmen verfolgt einen Basisansatz, um die Lebensqualität von Ältesten in extremer Armut zu verbessern, indem es ihnen Nahrung, Unterkunft und Pflege bietet.

Die Gründer von Proyecto Raíces sahen einen Bedarf innerhalb der älteren Gemeinde in Tonalá; ein Bedürfnis, das ich auch beobachtet habe. Die Mehrheit der Ältesten, die ich getroffen habe, lebt unter verarmten Umständen, oft mit wenig oder keinen täglichen menschlichen Interaktionen. Einige wurden aufgrund der hohen Abwanderung nach Napa, Kalifornien (aus dieser bestimmten Gemeinde) praktisch aufgegeben.

Diese Ältesten haben ihr Leben damit verbracht, auf den Feldern, in ihren Häusern und im Bauwesen zu arbeiten. Einige haben sogar irgendwann in ihrem Leben die Nordgrenze überschritten, um legal als einige der ersten „Braceros“ (Arbeiter) zu arbeiten.

Das Thema Abwanderung ist tief in die Geschichte der Gemeinschaft eingebunden und ist oft die Ursache für die jahrelange Trennung ganzer Familien. Angesichts der Schwierigkeiten verändern die Aktivitäten und Initiativen von Proyecto Raíces die Art und Weise, wie Älteste in Tonalá behandelt und gesehen werden, und erhöhen ihre Lebensqualität.

Jedes Gesicht und jeder Satz fotografierter Hände spiegelt eine ganze Lebensgeschichte eines Ältesten mit 68 bis 94 Jahren unterschiedlicher Erfahrungen, Abenteuer und Geschichten wider. Die Hände der Ältesten veranschaulichen eine Verbindung zwischen den Generationen und zeigen den physischen Ausdruck des Zeitablaufs sowie die Veränderung als Konstante im Leben. Die meisten von uns werden eines Tages auf ihre Hände schauen und ein ähnliches Bild sehen.

1

Amalia

Amalia ist 76 Jahre alt und lebt alleine. Sie kümmert sich um ihren älteren Bruder und ist außerordentlich motiviert und unabhängig. Sie hat eine Tochter, die ebenfalls im Dorf lebt und immer versucht, Amalia davon zu überzeugen, bei ihr einzuziehen. Amalia bleibt lieber in ihrem eigenen Haus und kümmert sich um ihren älteren Bruder.

2

Cirenia

Cirenia ist 68 Jahre alt. Sie lebt mit ihrer Nichte zusammen, da ihr Bruder und seine Familie in Kalifornien leben. Aufgrund ihrer schmerzhaften Arthritis fällt es ihr schwer, sich fortzubewegen. Sie hat wenig Kontakt zu ihrer Familie, die in den Staaten lebt.

3

Guadalupe

Guadalupe ist 80 Jahre alt und lebt in Atenango, einem kleineren Dorf in der Nähe von Tonalá. Sie lebt alleine und verkauft an ihren Markttagen Obst und Gemüse in den umliegenden Gemeinden.

4

Azucena

Azucena hat Kinder, die sie nicht unterstützen können oder wollen. Sie lebt alleine in Tonalá, wo sie ein kleines Zimmer mietet. Sie erhält die staatliche Hilfe über das Programm „70 Jahre“, das minimal ist und sich auf etwa 50 Dollar pro Monat beläuft. Sie verkauft Samen auf dem Markt, wenn sie kann, um etwas mehr Geld zu verdienen.

5

Tia Chelina

Tia Chelina ist 83 Jahre alt. Sie lebt alleine auf dem Grundstück ihres Bruders. Sie hat keine Kinder, aber viele Nichten und Neffen leben in Napa, Kalifornien. Sie liebt es zu tanzen und ist immer bei den verschiedenen „Bailes“ (Tänzen) in Tonalá anwesend… tanzt zu ihrem Takt!

6

Josefina

Josefina ist 86 Jahre alt. Sie ist Witwe und lebt mit ihrer Nichte zusammen, die auch Witwe ist. Josefina ist sehr aktiv in der Kirche und Teil der Acción Catholica (Katholische Aktion), einer Gruppe von Frauen, die verschiedene Veranstaltungen und Gebetsgruppen in der Gemeinde organisieren.

7

Luisa

Luisa ist 79 Jahre alt und hat drei Kinder, von denen eines in der Gemeinde lebt. Sie lebte mit ihrer Schwester zusammen, bis sie krank wurde. Luisa hatte kürzlich eine Operation an ihren Augen im Rahmen eines Regierungsprogramms, einer kostenlosen Operation, die ihre Sehkraft wiederherstellte.

8

Carmelita

Carmelita ist 91 Jahre alt. Sie hat Kinder in Tonalá, aber sie kümmern sich nicht um sie. Eine ihrer Töchter kehrte jedoch kürzlich aus den USA nach Tonala zurück, um sich um sie zu kümmern. Carmelitas Tochter wäscht derzeit Kleidung, um Geld für beide zu sammeln.

9

Hermelia

Hermila ist 83 Jahre alt. Sie hat keine Kinder und lebte viele Jahre bei ihrer Schwester. Als ihre Schwester starb, musste sie ausziehen und lebt jetzt alleine. Ihr Neffe und seine Familie, die gerade nach Jahren in Houston, Texas, nach Tonala zurückgekehrt sind, kümmern sich jetzt um sie. Zwei der Kinder ihres Neffen wurden in den USA geboren und gehören zu einer wachsenden Gruppe von Migrantenkindern, die nach Mexiko zurückkehren.

10

Margarita

Margarita ist 95 Jahre alt. Sie lebt mit ihrem Sohn zusammen, der als Straßenkehrer in Tonalá arbeitet. Dafür erhält er 250 USD pro Monat, was bei weitem nicht ausreicht, um für ihn und seine Mutter über die Runden zu kommen. Margarita hat einen Süßwarenladen, den sie seit über dreißig Jahren betreibt und in dem sie weiter arbeitet. Viele Gemeindemitglieder, die nach Napa, Kalifornien, eingewandert sind, erinnern sich noch immer an sie als „Tia Margarita“, die ihnen als Kinder Süßigkeiten verkauft hat.

11

Ricarda

Ricarda ist 85 Jahre alt. Sie lebt mit ihrem Sohn und seiner Familie in Tonalá. Ihre Tochter unterstützt sie so gut sie kann, aber es ist schwierig, da ihr einziges Einkommen aus dem Verkauf von Saft auf einem lokalen Markt stammt. Doña Ricarda ist dafür bekannt, die besten Empanadas de Calabaza (Kürbis-Empanadas) hergestellt zu haben, die sie auf dem Markt verkauft hat. Sie war vor etwa zwei Jahren gezwungen, ihr Geschäft aufzugeben, nachdem sie krank geworden war und die Fähigkeit verloren hatte, alleine zu gehen.

12

Don Francisco

Don Francisco ist 94 Jahre alt. Er wurde später im Leben wieder mit einer Frau verheiratet, die sich um ihn kümmerte, bis sie krank wurde und ihre Kinder sie mit nach Mexiko-Stadt nahmen. Er war traurig über die Trennung, aber er hat das Glück, seinen Sohn und seine Schwiegertochter zu haben, die sich jetzt um ihn kümmern. Er war in seiner Jugend ein Sänger und würde Ihnen als erster sagen, dass er gerne feiert! Er war sein ganzes Leben lang ein Campesino (Bauer), arbeitete und lebte vom Land.

13

Doña Catalina

Das Alter von Doña Catalina ist unbekannt, wird aber für Mitte der 80er Jahre gehalten. Sie war eine Waise und wurde von ihrer Tante aufgezogen. Ihr Mann war auch eine Waise, die als einer der ersten Braceros (Einwanderer aus der Handarbeit) von Tonalá in die USA ging. Er kehrte nach Santa Catarina, einer Nachbarstadt von Tonalá, zurück, nachdem er einige Jahre in den Staaten gearbeitet hatte. Er sah Catalina auf einem Fest und von diesem Moment an war er sich sicher, dass er sie heiraten würde, und fühlte eine besonders starke Verbindung, nachdem er herausgefunden hatte, dass sie auch eine Waise war. Catalina lebte ein schönes Leben mit ihrem Mann, der ein sehr fleißiger Mann war. Wie Catalina es ausdrückt, hat sich ihr Leben für immer verändert, als ihr Mann starb. Sie hat einen Sohn, der sich nicht um sie kümmern kann. Trotz ihres Kampfes hat Catalina einen schönen Geist und beendet einen Satz immer mit einem Lächeln und einem Schuss Lachen.

14

Besonderer Dank

Proyecto Raices ist derzeit dabei, eine formelle Zivilvereinigung oder A.C. (Asociación Civil) zu werden, wie es in Mexiko genannt wird. Ihre Website wird auch bald betriebsbereit sein. Besonderer Dank geht an die Gründer von Proyecto Raíces, Alejandra und Karen, für ihre Unterstützung bei der Dokumentation der Geschichten dieser unglaublichen Ältesten.


Schau das Video: Wie zeichne ich Gesichter mit Emotionen? Realistische Portraits zeichnen. Porträtzeichenkurs.